Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/functions.php on line 292

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/gettext.php on line 66
www.finrik.at - Die persönliche Webseite von Wolfgang Hollaus

Archiv für February, 2007

Google mag mich

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Die Systemumstellung vom RSS-Agent hat sich wirklich gelohnt. Bis zu 300% mehr Besucher kommen täglich auf das Portal, und es sind noch einige Optmierungsmöglichkeiten vorhanden. Besonders im Bereich Web 2.0 könnte man auch noch einiges machen. Auf der To-do Liste stehen aber schon fast zu viele Punkte ;-)

Mit dem Suchbegriff Fotoagentur habe ich es bis jetzt nicht geschafft, die Rotholl Fotoagentur in die Top 10 zu bekommen. Mit dem RSS Feed und dem RSS Verzeichnis klappt es schon sehr gut.

Die Frage ist aber auch, wie weit es sinnvoll ist, die RSS Feeds auf österreichische zu beschränken. Ein Hinweis, bzw. die Pflichteingabe der Postleitzahl, hat die Deutschen noch nicht abgehalten, ihre Feeds einzutragen. Jetzt habe ich einfach eine Länder-Auswahl hinzugefügt, und schon wählen die Deutschen Freunde brav Deutschland aus. Ob sie wissen, das ihnen dadurch die Aufnahme verweigert wird? *g*

LightZone für Linux

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Wie schon vor einigen Tagen auf Pro-Linux berichtet steht von der Bildbearbeitungs-Software LightZone, eine kostenlose Linux Variante zur Verfügung. Ich würde es am ehesten mit dem Editor von Digikam vergleichen, den ich im Moment für diese Aufgaben verwende.

Der Vorteil von LightZone ist, das man im Gegensatz zu Digikam auch Bildbereiche auswählen kann. Also z.B. möchte man nur die Augen auf einem Bild schärfen,… Sonst gibt es allerdings keine großartigen Funktionen mehr (auch wenn diese doch sehr entscheidend ist).

Kaufen würde ich mir diese Software wohl nicht, aber als kostenlose Linux Version wird sie sicher hin und wieder Verwendung finden.