Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/functions.php on line 292

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/gettext.php on line 66
www.finrik.at - Die persönliche Webseite von Wolfgang Hollaus
MS Windows 2000 unter Arch Linux

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Hin und wieder gibt es doch Programme, die einfach nur unter Windows laufen. Mit der Zeit nervt es aber, dafür extra Windows starten zu müssen, und damit keinen Zugriff mehr auf die Linux Daten zu haben.
kqemu soll Abhilfe schaffen. Nach der problemlosen Installation (Paket ist im AUR zu finden; “kqemu” als Modul in die rc.conf Datei eintragen), habe ich Festplatten Image erstellt: qemu-img create win.img 5GB
Danach installiert man Windows 2000 auf dem Image: qemu -hda win.img -cdrom /dev/hdd -boot d -win2k-hack
Im laufenden Betrieb vom Qemu sind diese Tastenkombinationen wichtig:
[Strg]+[Alt] = Maus aus dem Qemu-Fenster befreien
[Strg]+[Al#]+[F] = zwischen Fenster- und Vollbildmodus wechseln
Qemu stellt dem Gastsystem als Standard 128 MB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Das ist natürlich etwas zu wenig. In der /etc/fstab muss folgender Eintrag hinzugefügt werden:# /dev/shm vergrössern für Qemu
#
none /dev/shm tmpfs defaults,size=528M

Interessant wird es aber erst, wenn man auch auf die Dateien von Linux zugreifen kann. Kein Problem! Einfach eine Samba Freigabe erstellen, und als Netzlaufwerk hinzufügen:\\10.0.2.2\FREIGABENAME
qemu -m 312 -hda win.img -cdrom /dev/hdd -boot c -user-net

2 Kommentare zum Eintrag “MS Windows 2000 unter Arch Linux”

  1. Kommentar von Ich:

    Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

    Und wie ists da mit der Geschwindigkeit/Stabilität ?

  2. Kommentar von finrik:

    Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/finrik/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

    Ich würde sagen “ausreichend”. Man merkt natürlich schon einen Unterschied, als wenn man es direkt laufen lassen würde. Laut Qemu Webseite ist es um die Hälfte langsamer. Dem entspricht es auch ungefähr. Für Windows Spiele ist es natürlich unbrauchbar, aber es reicht aus, wenn man hin und wieder einmal ein Windows Programm einfach braucht.
    Stabil ist es großteils schon. Ein Problem habe ich allerdings mit der Software “Rosetta Stone”. Da stürzt es regelmäßig ab, was aber nicht unbedingt ein Fehler von Qemu sein muß.

    In den nächsten Tagen werde ich auch noch win4lin antesten. Erst dann hab ich einen Vergleich, was hier überhaupt möglich ist.